Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) und selbstverständlich auch erwachsene Flüchtlinge sind ein derzeit sehr aktuelles Thema. Gerade die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge erfordern aufgrund der Komplexität des Falles eine strukturierte und übersichtliche Möglichkeit der Datenverarbeitung und -verwaltung.

Flüchtlingskinder haben in Deutschland, nach den geltenden gesetzlichen Regelungen, einen Anspruch auf Unterkunft, Gesundheitsversorgung und Schulbildung; traumatisierte Kinder und Jugendliche benötigen zudem gegebenenfalls eine psychologische Betreuung und Begleitung. Unbegleitete Minderjährige sind darüber hinaus in Obhut zu nehmen und benötigen als nicht Volljährige eine gesetzliche Vertretung in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren.

Hier greifen viele Zuständigkeiten ineinander: In das Verfahren sind Pflegestellen, stationäre Unterbringungsmöglichkeiten, Ergänzungspfleger oder Inobhutnahmestellen, Jugendämter, Familien- und Vormundschaftsgerichte und Sie als soziale Trägereinrichtung, die Maßnahmen und Projekte für UMF anbieten, involviert. Eine Vernetzung all dieser Stellen vereinfacht die Verwaltungsarbeit in den Einzelfällen erheblich.

Hier setzen wir an! Iw3 bietet als Datenbank die Möglichkeit alle Daten der Betroffenen zu verwalten und darüber hinaus alle Maßnahmen und Projekte für einzelne Fälle und Gruppen zu steuern. Zeiterfassung, Planung der Kapazitäten u.v.m. ist unkompliziert und übersichtlich strukturiert möglich. Dabei ist die Software einfach und intuitiv zu bedienen und liefert alle notwendigen Berichte und Auswertungen für Ihren Bereich und natürlich für Ihre Auftraggeber und die Kostenträger.

So haben Sie und alle Entscheider immer den Überblick über Status und Entwicklung des Betroffenen UMF / Flüchtlings.

Interessiert? Neugierig?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 0241 / 750815 – 15 oder Sie nutzen unser Kontaktformular auf unserer Internetseite.